Begriffe E - H (E-H Terms)

E Randaufrollung (Edge Curl):

bezeichnet das Abziehen oder Anheben der Außenkante eines Klebebandes, das kurvenförmig angebracht wurde.

Eckenablösung/„Schmetterlingseffekt" (Edge Lift):bezeichnet die Tendenz zur Ablösung der Ecken eines Etiketts von der Oberfläche des Substrats.Dieses Phänomen tritt am häufigsten an gebogenen Oberflächen mit einem geringen Durchmesser auf.Die Klebebeständigkeit der Ecken hängt von der Schälfestigkeit des Klebstoffs und der Flexibilität des Obermaterials ab.

Klebstoffaustritt (Edge Ooze):Ungleichmäßiges Hervorquellen von Klebstoff an den Rändern von Etiketten

EDM (EDM):Electronic Discharge Medium (Funkenerosionsverfahren)bezeichnet ein Erosionsverfahren zur Herstellung von Rotationsstanzen.

EDP:Elektronische Datenverarbeitung

Elastomer (Elastomer):bezeichnet generell eine gummiartige Substanz, die sich leicht formbar ist, aber ihre ursprüngliche Form behält.Die meisten Haftkleber basieren auf Elastomeren.

Elektronische Datenverarbeitung (Electronic Data Processing):bezeichnet die Datenverarbeitung durch elektronische Geräte.Selbstklebende Etiketten, die für den Druck auf solchen Geräten hergestellt werden, verfügen über Führungslochstreifen und Perforationen.

Elektrostatischer Druck (Electrostatic Printing):bezeichnet die Eigenschaft eines Materials, die sich auf das Ausmaß seiner Ausdehnung oder Schrumpfung bezieht.

Dehnung (Elongation):bezeichnet die Längenveränderung eines Materials durch Dehnung bis zur Bruchstelle.

Geprägtes Papier (Embossed Finish):bezeichnet Papier mit einer erhabenen oder gravierten Oberfläche, die ein Holz-, Stoff-, Leder- oder ein anderes Muster aufweist.

Prägung (Embossing):bezeichnet den Druck eines Reliefs in eine Oberfläche, entweder durch Überdrucken oder auf unbedrucktem Papier (Blindprägung).

Emulsion (Emulsion):bezeichnet eine Dispersion, bei der eine Flüssigkeit in Form feinster Tröpfchen in einer anderen nicht mit ihr mischbaren Flüssigkeit verteilt ist.

Emulsionsklebstoff (Emulsion Adhesive):bezeichnet eine Dispersion feinster Partikel in einer anderen Flüssigkeit.Viele Haftkleber sind Emulsionssysteme.

Ethylenoxid (Ethylene Oxide Gas):Ein weit verbreitetes Sterilisationsverfahren, bei dem entweder reines Ethylenoxidgas oder eine Kombination mit einem Edelgas wie Kohlendioxid oder Freon eingesetzt wird.Die Sterilisation erfolgt in einem gasdicht verschließbaren Druckbehälter.

Umgebungstemperatur (Exposure Temperature):bezeichnet die Temperaturbedingungen, denen ein Etikett ausgesetzt wird.

Extrudieren (Extrude):bezeichnet das gleichmäßige Herauspressen eines geschmolzenen thermoplastischen Materials unter hohem Druck aus einer formgebenden Öffnung.

F Obermaterial (Faced Material):

bezeichnet ein Material wie Papier, Folie, Gewebe, laminierte oder stabile Folie, das für den Haftverbund als Etikettenmaterial geeignet ist.

Oberseite (Face Side):bezeichnet die unbeschichtete Seite eines doppelseitigen Klebebandes.

Splits/Perforation (Face Splits):bezeichnet das maschinelle Anritzen des Abdeckpapiers während der Beschichtung, um spezifische Kundenanforderungen zu erfüllen.

Obermaterial (Facestock):bezeichnet ein Material wie Papier, Folie, Gewebe, laminierte oder stabile Folie, das für den Haftverbund als Etikettenmaterial geeignet ist.

Endlos-Falz (Fan Fold):Zickzack-Falzung/Leporello-Falzung (Zig-zag fold)bezeichnet eine Faltmethode, um Etikettenbahnen in Stapeln abzulegen (statt auf Rolle zu wickeln).

FasStrip:bezeichnet die hochsatinierten Abdeckpapiere #40 und #50.Sie weisen eine gute Oberflächenfestigkeit und eine gute Zugfestigkeit auf.

FC:FasClear®

FDA (FDA):die US-amerikanische Lebensmittelüberwachungs- und Gesundheitsbehörde Food and Drug Administration.Die gesetzlichen Bestimmungen für die Anwendungen von Selbstklebeetiketten beziehen sich auf folgende Bereiche:Klebstoffe:(1) direkter Kontakt mit Lebensmitteln, wie das Etikettieren von Obst und Gemüse mit essbarer Schale (175.125); (2) indirekter, gelegentlicher Kontakt zwischen Klebstoff und Lebensmitteln (175.105)Obermaterialien:(1) Kontakt zwischen Papier und trockenen Lebensmitteln (175.180); (2) Kontakt zwischen Papier und flüssigen und/oder fetthaltigen Lebensmitteln (176.170)

Bogenanleger (Feeder):bezeichnet bei Druckmaschinen die Vorrichtung, welche die Bögen der Maschine zuführt und sie zum Drucken in die korrekte Position bringt.

Griffigkeit Feel:bezeichnet den Grad der Klebrigkeit der Klebebeschichtung, die durch Berühren der Oberfläche mit der Hand bestimmt wird.Dies ist häufig ein irreführender Test zur Prüfung der Adhäsion.

Filzseite/Schönseite (Felt Side):die glattere Seite des Papiers zum DruckenBei der Papierproduktion die Oberseite des Papiers

Faserverstärkt (Fiber Filled):Ein faserverstärktes Klebeband ist ein Klebeband, in das Fasern eingebunden sind.Diese Fasern sorgen für eine bessere Verarbeitung der Produkte, indem sie die Klebkraft verstärken.Der Faserverbund sorgt für eine weitaus stärkere Zugfestigkeit als bei herkömmlichen Transferbändern.Der Faserverbund verfügt über eine geringere Festigkeit bei der Verarbeitung als ein Produkt mit einem „Träger".

Folienbeschichtung (Film Coating):bezeichnet den Auftrag einer hell pigmentierten Beschichtung.

Folien (Films):Acetat, Polyester, Polyethylen (PE), Vinyl und andere Polymere.Obermaterial, das aus hoch molekulargewichtigen synthetischen Polymeren besteht.

Ausführung Finish:bezeichnet die Oberflächenbeschaffenheit einer Folie, die durch ihre Struktur und ihren Glanz bestimmt wird.Eine glänzende Ausführung weist eine hohe Brillanz und Klarheit auf, während eine matte Ausführung stumpf ist und nur wenig Licht reflektiert.

Festigkeit (Firm):bezeichnet den Fließwiderstand eines Klebstoffs.

Fischauge (Fish Eye):bezeichnet kleine runde oder ovale Verformungen in der Klebmasse, der Beschichtung oder der Farbe.

Ausfranzen (Flagging):bezeichnet das Abheben oder Abschälen des Klebebands bei einer spiralförmigen Anwendung.

Feuerfestigkeit (Flame Resistant):bezeichnet die Beständigkeit eines Klebebands gegen Feuer.Feuerfeste (flammhemmende selbstlöschende) Materialien brennen, wenn sie einem Feuer ausgesetzt werden, sie brennen jedoch nach dem Beseitigen des Brandherdes nicht weiter.Bei der Bewertung der Feuerfestigkeit sind Brenngeschwindigkeit, Rauchdichte, Toxizität der Rauchgase und Tropfverhalten wichtige Faktoren.

Schwer entflammbar (Flame Retardant):bezeichnet ein Material, das flammenhemmende Eigenschaften aufweist.

Flexibilität (Flexibility):bezeichnet die Fähigkeit eines Obermaterials, sich gekrümmten Flächen anzupassen.

Flexografischer Druck (Flexographic Printing):bezeichnet ein Rotationshochdruckverfahren.

Ausfließen (Flow):bezeichnet beim Drucken die Fähigkeit einer Druckfarbe, sich über die Walzenoberfläche einer Druckmaschine zu verteilen.

Benetzung (Flow Out):bezeichnet die Fähigkeit eines Klebstoffs, sich nach dem Auftrag gleichmäßig zu verteilen.

Klebstoffe mit Lebensmittelzulassung (Food Contact Adhesives):Klebstoffe, die in den USA die Anforderungen der „Food & Drug Administration - FDA" (Code of Federal Regulations) erfüllenDiese Bestimmungen beziehen sich auf den direkten Kontakt sowie den gelegentlichen Kontakt von Etiketten mit Lebensmitteln.Für spezifische Anwendungen sind entsprechende Produktempfehlungen erforderlich.

FSC:Forest Stewardship Council

FOB (F.O.B.):Lieferung frei.Ein angegebener Preis beinhaltet die Lieferung der Ware an den vereinbarten Ort bis zu einem Güterzug oder einen LKW. Sonstige anfallende Transportkosten sind darin jedoch nicht enthalten.

G Gapping (Gapping):

bezeichnet eine Verformung, durch die zwei Schichten voneinander getrennt werden und eine Spalte zwischen ihnen entsteht.

Ghosting (Ghosting):bezeichnet einen schleierartigen, nicht klebrigen, aber sichtbaren Klebstoffrückstand nach Entfernen eines Klebebandes.

Glanz (Gloss):bezeichnet ein glänzendes Finish auf einer glatten Oberfläche, wie Vinyl oder Farbe.

GP:Allgemeiner Zweck (General Purpose)

Laufrichtung (Grain):bezeichnet die Herstellungsrichtung in der Papiermaschine im Gegensatz zur Querlaufrichtung.Sie ist besonders für die Druck- und Verarbeitungsprozesse bei der Herstellung von Selbstklebeetiketten von Bedeutung.

Gravurbeschichtung (Gravure Coating):Die auf das Gewebe aufgetragene Beschichtung wird durch die Tiefe des gesamten Musters auf einem Tiefdruckzylinder bestimmt.

Tiefdruck (Gravure Printing):bezeichnet ein Druckverfahren, bei dem die druckenden Elemente als winzige Vertiefungen, den Näpfchen vorliegen.Die Näpfchen enthalten mehr Farbe als eine erhobene Fläche, was die Farbübertragung bewirkt.Die überschüssige Farbe wird mit einer Rakel vom Druckzylinder entfernt.

H Trübung (Haze):

bezeichnet eine leichte Graufärbung eines Kunststoffmaterials.

HD:Langlebigkeit (High Durability)

Wärmeaktiviert (Heat Activated):bezeichnet die Überführung eines Klebstofffilms von einem harten Zustand in einen Haftzustand durch starke Wärmeeinwirkung.Nachdem der Klebstoff seinen Schmelzpunkt erreicht hat, setzt der Haftzustand ein.

Wärmealterungs(-prüfung) (Heat Aging):bezeichnet eine Prüfung in einer kontrollierte Umgebung, um die Qualitätsminderung eines Endprodukts zu bewerten.

Hitzebeständigkeit :bezeichnet die Beständigkeit eines Materials gegen physikalische oder chemische Veränderungen bei der Einwirkung von hohen Temperaturen.

HG:Hochglanz (High Gloss)

Hitzebeständiger Klebstoff (High Temperature Adhesive):bezeichnet einen Klebstoff, der dafür sorgt, dass ein Selbstklebeetikett an einem heißen Substrat fest haftet, und der eine hohe Alterungsbeständigkeit bei erhöhten Temperaturen aufweist.

Haftfestigkeit (Holding Power):bezeichnet die Fähigkeit eines Klebebandes unter einer Scherspannung nicht zu rutschen.Sie wird normalerweise gemessen, indem das Klebeband auf ein vertikales Gegenmaterial geklebt und an seinem frei liegenden Ende mit einem Standardgewicht belastet wird.

Hotmelt-Klebstoff (Hot Melt):bezeichnet einen Haftklebstoff, der auf dem Abdeckmaterial oder Trägermaterial in heiß geschmolzener Form aufgetragen wird und bei der Abkühlung die Haftung von Selbstklebeetiketten bewirkt.

Heißprägung (Hot Stamping):bezeichnet ein Verfahren zum Aufbringen von Dekoren, bei dem das gewünschte Druckbild durch ein Druck-Wärmeverfahren von einem vorgefertigten Prägestempel auf ein Substrat übertragen wird.Die Druckbilder sind normalerweise auf eine Farbe beschränkt.