Begriffe A - D

A ABC:

Eine auf der Rückseite des Abdeckmaterials aufgebrachte Anti-Block-Beschichtung, um die Trennung der aufgerollten Etiketten zu erleichtern.Wird generell für Folienobermaterial oder bei dichter Klebebeschichtung verwendet.

Abriebfestigkeit (Abrasion Resistance:) Die Widerstandsfähigkeit des Etikettenobermaterials, sowie der Druckfarbe und Schutzbeschichtung gegen reibende mechanische Beanspruchungen.

Absorption (Absorption:) Die Aufnahmefähigkeit von Flüssigkeiten oder Dampf bei Papier.Bezeichnet in der Optik die Eigenschaft, bei der ein durchsichtiges oder durchscheinendes Material dem durchlaufenden Licht Energie entzieht und es dadurch in seiner Intensität abschwächt.

Beschleunigte Alterung (Accelerated Aging:) Prüfverfahren, die für die Simulation des Verlaufs der natürlichen Alterung unter besonderen Umgebungsbedingungen, jedoch in viel kürzerer Zeit, eingesetzt werden.

Acetat (Acetate:) Transparente and matte Triacetatfolien für Obermaterialien

Acrylklebstoff (Acrylic Adhesive:) Selbstklebende Stoffe auf Acrylpolymer-BasisDieser Klebstoff kann entweder wasserbasierend oder lösungsmittelhaltig sein.Er verfügt über eine ausgezeichnete Witterungsbeständigkeit.

Aktivieren (Activate:) Die Überführung des Klebstoffs vom trockenen in einen Haftzustand

Zugabe von Grundfarben (Additive Primaries:) Bezeichnet bei der Farbwiedergabe rot, grün und blauDie additive Farbmischung dieser drei Grundfarben ergibt weißes Licht.

Kleben (Adhere): Verbinden, bezeichnet die Herstellung einer festen Verbindung zweier Teile durch Adhäsion

Adhäsion (Adhesion): Messgröße für die erforderliche Kraft, um ein Etikett von einem Substrat zu entfernenZur Bestimmung der Haftfähigkeit werden normalerweise nach der Applikation auf mehreren Substraten verschiedene Prüfverfahren in regelmäßigen Zeitabständen eingesetzt.

Adhäsionsaufbau (Adhesion Build-Up): Die Erhöhung der Klebkraft eines Haftklebstoffes nach einer bestimmten Verweilzeit auf der OberflächeDas Ergebnis ist eine ausreichende Benetzung des Substrats durch den Klebstoff.

Kleber:bezeichnet einen Werkstoff, der Körper durch Oberflächenhaftung miteinander verbinden kann.

Adhäsionsbruch (Adhesive Failure): Das Etikett löst sich vollständig oder teilweise vom Substrat.

Kleberückstände (Adhesive Residue):bezeichnet die Rückstände des Klebstoffs auf einem Substrat nach dem Ablösen eines selbstklebenden Etiketts.

Sandwichverbund (Adhesive Sandwich): Ein selbstklebender Haftstoff eingebettet zwischen zwei Abziehfolien mit unterschiedlicher Abziehbeschichtung, damit der Klebstoff auf einer Seite freigelegt und einzeln auf eine Oberfläche appliziert werden kann.

Klebstoffspaltung (Adhesive Splitting): Bezeichnet den Zustand, in dem der Klebstoff teilweise auf dem Obermaterial und Substrat verbleibt, wenn das Etikett entfernt oder belastet wird.

Klebstofftransfer (Adhesive Transfer):bezeichnet den Übertrag des Klebstoffs von seiner normalen Position auf die Oberfläche.Transferbänder weisen diese Eigenschaft aufgrund eines Ablöseüberzugs auf, der die Klebeoberflächen trennt.

Kältebeständiger Klebstoff (Adhesive, Cold Temperature): Klebstoff, der bei auf gefrorenen Substraten applizierten selbstklebenden Etiketten, bei üblicherweise 0 Grad Celsius oder kälter, haftet

Hitzebeständiger Klebstoff (Adhesive, High Temperature): Klebstoff, der es selbstklebenden Etiketten ermöglicht, dauerhaft erhöhte Temperaturen zu überdauern (+100 Grad Celsius oder höher)

Permanenter Klebstoff (Adhesive, Permanent):Ein selbstklebender permanenter Klebstoff zeichnet sich durch eine relativ hohe, endgültige Adhäsion aus.Das Etikett kann entweder nicht zerstörungsfrei oder nur mit großem Kraftaufwand entfernt werden.

Ablösbare Klebstoffe (Adhesive, Removable): Ein selbstklebendes Etikett mit ablösbarem Klebstoff zeichnet sich durch eine geringe ultimative Adhäsion aus.Das Etikett kann von den meisten Substraten ohne Beschädigung der Oberfläche, ohne Rückstände oder Flecken wieder entfernt werden.

Umgebungstemperatur (Ambient Temperature): Generell die im Raum gemessene Temperatur, die nicht geregelt wird, wie z.B. in einem Lager, einem Güterwagen, einem Bürogebäude usw.

Verankerung (Anchorage): Grad der Adhäsion auf einer OberflächeEine unzureichende Verankerung führt zum Übertrag des Klebstoffs auf eine andere Oberfläche, wenn das Klebeband entfernt wird.Hierin liegt der Unterschied zur Klebstoffspaltung, bei der nur eine Klebeschicht übertragen wird.

Applikationstemperatur (Application Temperature):Temperatur eines Substrats oder eines Etikettenmaterials zum Zeitpunkt der EtikettenapplizierungFür jeden Fasson-Klebstoff werden Mindest-Aufklebetemperaturen empfohlen.Bei Annäherung an die Mindesttemperatur wird eine Überprüfung empfohlen.

Wasserlöslicher Klebstoff (Aqueous): Klebstoffe, für die Wasser als Trägersystem verwendet wird

: Der am häufigsten verwendete Sterilisationsprozess, bei dem durch die Hitze des Dampfes Mikroorganismen zerstört werden.Die Sterilisierung erfolgt durch Erhitzen in einem gasdicht verschließbaren Druckbehälter.

B Perforation der Abdeckung (Back Splits):

bezeichnet die Schlitzstanzung in das Abdeckmaterial während der Beschichtung oder Verarbeitung, um kundenspezifische Anforderungen zu erfüllen.

Abdeckung (Backing):bezeichnet einen ungenauen Begriff, der in der Selbstklebeetiketten-Branche verwendet wird.Wenn er sich auf doppelseitige und einseitige Produkte bezieht, wird er als Ablöseüberzug oder Abdeckmaterial bezeichnet.Wenn er sich auf abrollende Klebebänder bezieht, bezeichnet er das Trägermaterial, mit dem der Klebstoff verbunden ist.

Riesgewicht (Basis Weight):bezeichnet das Gewicht eines Ries Papier.Traditionell wird das Gewicht in Pfund pro Ries angegeben.Die metrische Einheit ist Gramm pro Quadratmeter (g/m²) .

BG:Gebleichte Glassine

BI (BI):Blaues Erscheinungsbild

Biaxial orientierte Folien (Biaxially Oriented Films):bezeichnet eine Folie, die längs in Maschinenrichtung und quer gereckt ist.Durch diesen Reckvorgang sind die physikalischen Eigenschaften besser als bei einer nicht orientierten Polypropylenfolie.

Durchbluten (Bleed Through):Siehe Klebstoffeindringen.

Ausbluten (Bleeding):bezeichnet das unerwünschte Hervorquellen des Klebstoffs auf der Oberfläche, an der das Etikett haftet.

Blocken:bezeichnet das Haften des Etiketts an der Rückseite des Obermaterials.Ist normalerweise durch den Klebstofffluss bedingt, das unvollständige Stanzen des Etiketts, das unvollständige Trocknen von Druckfarben oder von Beschichtungen.

Kleben (Bond):bezeichnet die Adhäsion eines selbstklebenden Etiketts an der beklebten Oberfläche.

Trennkraft (Bond Strength):bezeichnet die Kraft, die zur Trennung der aneinander haftenden Oberflächen benötigt wird.

BOPP:Biaxial orientiertes Polypropylen

Verziehen (Buckling):bezeichnet eine Verformung eines Klebebands in Längsrichtung, so dass eine Spalte zwischen den Schichten entsteht.

Etiketten im Endschnitt (Butt Cut Labels):bezeichnet Etiketten, die durch einen einzelnen Schnitt quer zum Obermaterial getrennt werden.Zwischen den Etiketten gibt es kein Trägermaterial.Etiketten im Endschnitt sind nicht für das automatische Verspenden geeignet.

Verbindungsstelle/Stoß (Butt Splice):bezeichnet eine Verbindungsstelle zwischen den Bahnenenden ohne Überlappung.Auf beiden Seiten der Verbindungsstelle befindet sich eine dünnes Band mit einfacher Beschichtung

C C1S (C1S):

Einseitig beschichtet

C2S (C2S):Zweiseitig beschichtet

Kalanderwalzen:  Eine Reihe oder ein Gestell von horizontal angeordneten Walzen aus Gusseisen am Ende einer Papiermaschine.Kalander werden zum Glätten und Verdichten von Papier verwendet.

Papierstärke (Caliper):Siehe PAPIERDICKE.                     

Trägermaterial (Carrier):bezeichnet bei doppelbeschichteten Klebebändern die dünne Trägerfolie, mit welcher der Klebstoff an beiden Seiten verbunden ist.

Gussgestrichen (Cast Coated):bezeichnet den Glanz, der durch Walzen des feuchten (oder eigens angefeuchteten) beschichteten Papiers mit einem hochglanzpolierten Trockenzylinder entsteht.

Abmehlen (Chalking):bezeichnet in der Drucktechnik das ungenügende Trocknen der Druckfarbe.Die Farbpigmente lassen sich leicht abwischen, weil die Farbe zu schnell vom Papier absorbiert wurde.

Zellstoff (Chemical Pulp):bezeichnet bei der Papierherstellung die Behandlung von Hackschnitzeln mit chemischen Zusätzen, um Verunreinigungen, wie Lignin, Harze und Gummen zu entfernen und die Holzfasern zu trennen.Zur Herstellung von Zellstoff werden das Sulfit- und Sulfatverfahren eingesetzt.

Chemische Beständigkeit:bezeichnet die Beständigkeit eines Selbstklebeetiketts gegen bestimmte chemische Substanzen unter spezifischen Umständen.

CK:Kalandriertes Kraftpapier

Klarlack (Clear Coat):bezeichnet eine Lackierung.Eine Veredelung, die den Druck und die Oberfläche eines Selbstklebeetiketts gegen Abrieb, UV-Strahlung, Chemikalien, Feuchtigkeit oder gleichzeitig gegen alle genannten schädlichen Einwirkungen schützt.

Beschichtetes Papier (Coated Paper):bezeichnet generell alle Arten von Papier, deren Oberfläche mit einer pigmentierten Beschichtung versehen ist.

Beschichtungsanlage (Coater):Eine Anlage zur Beschichtung selbstklebender Etiketten mit Klebstoff, die aus einer Abwicklung, einer Beschichtungsanlage, Wickler, Trockner und Aufrolleinrichtung besteht.

Beschichtung (Coating):bezeichnet ein Material, normalerweise in flüssiger Form, das für den Auftrag eines Films auf eine Oberfläche verwendet wird.Die Funktion der Beschichtung besteht darin, die Oberfläche gegen schädliche Einwirkungen oder Umwelteinflüsse zu schützen und/oder sie zu gestalten.

Beschichtungsgewicht (Coating Weight):bezeichnet das Gewicht oder die Masse der Beschichtung (normalerweise des Klebstoffs) je Flächeneinheit.Die Maßeinheit wird in Gramm pro Quadratmeter oder Pfund pro Ries angegeben.

Kohäsion (Cohesion):bezeichnet die Kraft, die den Zusammenhalt des Klebstoffs bewirkt, sowie seine Fließbeständigkeit und seine Spalt- und Schälfestigkeit unter Belastung oder beim Ablösen eines Etiketts.

Kohäsionsfestigkeit (Cohesive Strength):bezeichnet die Kraft, die den Zusammenhalt des Klebstoffs bewirkt und seine Schälfestigkeit unter mechanischer Belastung.Sie wird durch die Widerstandsfähigkeit des Klebstoffs gegen parallel zur Oberfläche wirkende Kräfte gemessen.Eine gute Kohäsion ermöglicht ein rückstandsfreies Ablösen.

Kalter Fluss (Cold Flow):Fliessverhalten eines Haftklebstoffs unter Druck oder Belastung

Farbtrennung (Color Separation):bezeichnet in der Fotografie das Zerlegen eines Farbbildes in die für den Mehrfarbendruck erforderlichen subtraktiven Grundfarben.Bei der Herstellung von litografischen Druckplatten erfolgt die Farbtrennung manuell direkt auf der Druckfläche.Ein Künstler kann sie vorher durch Verwendung von separaten Overlays für jede Farbe trennen.

Verformbarkeit (Conformability):bezeichnet die Fähigkeit eines selbstklebenden Materials, sich den Konturen einer geschwungenen oder harten Oberfläche anzupassen.

Kontaktabzug (Contact Print):bezeichnet Kopien, die in Kontakt mit einem lichtempfindlichen Papier, Film oder einer Druckplatte von belichtetem und unbelichtetem Material hergestellt werden.

Kontaktraster (Contact Screen):ermöglicht die Auflösung von Halbtonbildern in druckbare Rasterpunkte. Der Kontaktraster hat direkten Kontakt zum Film und wird unter Vakuum belichtet.

Halbtonbild/Graustufenbild (Continuous Tone):Ein Bild, das aus Helligkeitsabstufungen auf einer Skala von Schwarz bis Weiß besteht.

Kontrast (Contrast):bezeichnet den Unterschied zwischen hellen, mittleren und dunklen Bereichen eines Originals oder einer Reproduktion.

Kern:bezeichnet eine Wabenstruktur oder eine variierte Struktur, die für Sandwichkonstruktionen verwendet wird.Es handelt sich dabei um den innenliegenden Bestandteil einer mehrschichtigen Klebefläche.

Kernstopfen (Core Plugs):bezeichnet Stopfen aus Metall, Holz oder Papierzellstoff, die in die Kernenden der fertigen Rolle gesteckt werden, um das Zerbrechen oder die Deformation des Kerns zu vermeiden.

Wellpappe (Corrugated Board):bezeichnet Karton oder Kraftpapier, das aus zwei Schichten flacher Pappe besteht; sie sind jeweils mit einer Schicht Wellpappe dazwischen verklebt.

Couponträger (Coupon Base):bezeichnet ein trennbares Folienprodukt mit einer Klebstoff- und einer Schutzschicht.Bei Verwendung in Kombination mit einem anderen selbstklebenden Etikettenmaterial kann der Etikettenverarbeiter einen Coupon für die Einlösung herstellen oder drucken, der über eine Lasche verfügt und doppelseitig bedruckt ist.Es verbleibt eine klare Folie auf dem Etikett, nachdem der Coupon entfernt wurde.

Reißen (Crazing):bezeichnet kleine Risse, die bei einer Lackschicht oder einem Kunststoffobermaterial entstehen können.Sie kommen normalerweise durch eine Kombination aus Ausdehnung und Kontraktion aufgrund von Witterungsfaktoren oder übermäßigem Einsatz von Lösungsmitteln bei einem Druckverfahren zustande.

Kriechen (Creep):bezeichnet eine langsame Bewegung des Klebstoffes durch eine Dauerbelastung aufgrund niedriger Kohäsionsfestigkeit.

D Eguotteur (Dandy Roll):

bezeichnet bei der Papierproduktion eine mit einem Sieb bespannte Walze in einer Papiermaschine, die auf der Papierbahn Erhöhungen oder Vertiefungen, sowie das Wasserzeichen erzeugt.Der Egoutteur wird für die Herstellung von hochwertigen Papieren für Geschäftszwecke und Buchpapieren verwendet.

Blindprägen (Deboss):bezeichnet die Papierverarbeitung innerhalb des Druckprozesses, bei der eine Gravur und eine passend gegenüberliegende Matrize unter hohem Druck eine Prägung im Etikettenmaterial erzeugen.Beim Positivdruck entsteht generell eine Blindprägung.

Alterung (Degradation):bezeichnet die Qualitätsminderung einer Folie im Laufe der Zeit, was sich durch Risse, Kreidungserscheinungen, Blasenbildung, Verblassen der Farben etc. zeigt.

Delaminierung (Delamination):bezeichnet das Spalten oder Trennen einzelner Schichten in einem Verbundmaterial parallel zur Oberfläche;z.B. die Trennung eines Obermaterials vom Abdeckpapier während der Verarbeitung.

Entstatisierung (Destaticization):bezeichnet die Behandlung von Kunststoffmaterialien, um ihre statische Aufladung zu reduzieren.

Alterung (Deterioration):Unerwünschte Veränderung der Eigenschaften eines Klebstoffs aufgrund der Abnutzung, der Witterungsverhältnisse etc.

Unterwerkzeug(Die):bezeichnet eine Reihe von Werkzeugen oder Vorrichtungen, um ein Material in die gewünschte Form zu schneiden.

Stanzen (Die Cut):bezeichnet das Schneiden oder Trennen eines Selbstklebeetiketts von seinem Obermaterial oder eines angrenzenden Etiketts durch ein Stanzwerkzeug.

Gestanztes Etikett (Die Cut Label):Gestanzte Etiketten sind Selbstklebeetiketten auf einer Trennfolie, die durch das Abziehen des Abfallgitters getrennt werden.

Stanzkraftüberwachung (Die Load Monitors):bezeichnet Drucksensoren zur Messung und Überwachung der Stanzkraft in Rotationsstanzmaschinen.

Dimensionsstabilität (Dimensional Stability):bezeichnet das Verhalten eines Materials in Bezug auf die Veränderung seiner Abmessungen in der Länge und Breite unter verschiedenen Umwelteinflüssen.

Thermodirekt-Druck (Direct Thermal):bezeichnet eine spezielle Drucktechnik durch punktuelle Wärmeeinwirkung, die das Druckbild durch eine chemische Reaktion auf einem thermisch empfindlichen Etikettenmaterial erzeugt.

Schaberklinge (Doctor Blade):bezeichnet eine einstellbare messerähnliche Klinge, die die Klebstoffmenge auf dem Klebeauftragsrad steuert.

Rasterpunkt (Dot):bezeichnet das einzelne Element eines Rasterbilds.

Doppelseitig (Double-Sided):bezeichnet ein doppelseitig beschichtetes Klebeband mit zwei Abdeckpapieren.

Doppelseitig beschichtet (Double Coated):bezeichnet ein Selbstklebeprodukt mit einem Trägermaterial, das an beiden Seiten mit ähnlichen oder unterschiedlichen Klebstoffen ausgerüstet ist.

Trockenklebstoff (Dry Back):Ein nicht blockierende Klebstoff, der auf eine Klebefläche aufgetragen wurde und der durch die Lösungsmittel-Reaktivierung jederzeit abbindet.

Dichtender Klebstoff (Dry Seal Adhesive):bezeichnet einen dauerelastischen Klebstoff.Zwei Klebeflächen werden vorbeschichtet, getrocknet und können anschließend jederzeit unter Nominaldruck verklebt werden.

Anhängeetikett (Dry Tag):bezeichnet ein 9 pt. großes unbeschichtetes Etikettenmaterial, das sich ohne funktionalen Klebstoff am Etikett von einem Abdeckpapier trennen lässt.Üblicherweise wird es für Kleideretiketten, vorläufige Ausweise und Anhänger verwendet.

Trockner (Dryers):bezeichnet dampfbeheizte Zylinder, über welche die Papierbahnen geführt und getrocknet werden.

DT:Thermodirektdruck

DTC (DTC):Digital oberflächenbeschichtet

Verweildauer (Dwell):Zeit, die ein selbstklebendes Material auf einer Oberfläche verbleibt, bevor es auf Beständigkeit oder Ablösbarkeit geprüft wird.

Farben (Dyes):bezeichnet synthetische oder organische Substanzen, die in den meisten Lösungsmitteln löslich sind.Sie haben eine hohe Transparenz, große Farbstärke und ein geringes spezifisches Gewicht.