Close
Loading the player ...
Entdecken Sie unser erweitertes Sortiment an wasserbasierten Druckmaterialien
Entdecken Sie unser erweitertes Sortiment an wasserbasierten Druckmaterialien

Die 10 häufigsten Fragen zum wasserbasierten InkJet-Druck

1. Bietet Avery Dennison Etikettenmaterialien für den InkJet-Druck an?

Viele unterschiedliche Materialien von Avery Dennison eignen sich für verschiedene Tintenstrahl-Technologien. Wir können Ihnen bei der Wahl desx richtigen Materials helfen, je nachdem welche Art von Tintenstrahldrucker Sie verwenden. 

 

2. Wie viele Tintenstrahl-Technologien gibt esund passen diese zu allen Etikettenanwendungen?

Es gibt grob gesagt drei Hauptarten von Tinte: UV-härtende Tinte, wasserbasierte Tinte und Tinte auf Lösungsmittelbasis. Nicht alle sind für den Druck von Etiketten geeignet. Im Bereich InkJet-Etikettendruck werden hauptsächlich UV-Tinte und Tinte auf Wasserbasis eingesetzt. Tinten auf Lösungsmittelbasis bieten gute und langlebige Druckergebnisse. Die Umweltauswirkungen sind jedoch hoch. Daher finden Sie für Etikettieranwendungen seltener Anwendung.

 

3. Wie kann ich herausfinden, ob ein Etikettendrucker ein UV- oder wasserbasierter InkJet-Etikettendrucker ist?

Weitere Hilfe hierzu finden Sie in der Übersicht über Digital-Tintenstrahldrucker.

 

4. Was ist der Unterschied zwischen UV- und wasserbasiertem InkJet-Druck?

UV-InkJet-Drucker verwenden Tinten mit 100 % Feststoffgehalt. Diese Tinten enthalten Pigmente, Präpolymere und UV-empfindliche Materialien. Nach dem Drucken auf ein Substrat härtet das Präpolymer aus und bildet unter dem Einfluss von UV-Licht eine trockene Farbschicht. Die ausgehärtete Tinte verfügt über eine ausgezeichnete Beständigkeit gegen Wasser und Verblassen. Aus chemischer Sicht ist der UV-Tintenstrahldruck vergleichbar mit UV-Flexodruck.

Wasserbasierte Tintenstrahldrucker sind die am weitesten verbreiteten Desktopdrucker für Etiketten oder für die Verwendung im privaten Bereich. Sie verwenden in Wasser gelöste oder dispergierte Tintenfarbstoffe. Das Substrat absorbiert das Wasser, und die Farbstoffe oder Pigmente verbleiben auf dem Substrat. Aufgrund der Wasserlöslichkeit des Systems sind wasserbasierte Tintenstrahldrucke weniger wasserbeständig.

 

5. Sind alle wasserbasierten Tintenstrahldrucker gleich?

Zu den wasserbasierten Tintenstrahldruckern gehören Maschinen für die Produktion (z. B. die Serie Colordyne CDT 2600) und Arbeitstischmaschinen (z. B. Colordyne CDT 1600-S und 1600-C). Es gibt auch zwei Tintenkategorien: farbstoffbasierte Tinte und pigmentbasierte Tinte (siehe unten). 

 

6. Was ist der Unterschied zwischen farbstoff- und pigmentbasierter Tinte?

Auf Farbstoff basierende Tinten haben in der Regel ein gutes Farbspektrum, verblassen jedoch schnell unter Lichteinwirkung und sind wenig wasserfest. Pigmenttinten hingegen sind sehr beständig gegen Licht und Wasser, verfügen aber über ein geringeres Farbspektrum. Auf der Seite Wasserbasiertes InkJetdrucker finden Sie weitere Produktempfehlungen.

 

7. Was ist Memjet? Wie unterscheidet er sich von anderen Druckern, etwa von Epson oder Primera?

Hersteller wie Epson und Primera vertreiben auf dem Markt ihre eigenen Markendrucker. Memjet stellt selbst keine Maschinen her, sondern bietet OEM-Partnern Komponenten für den Einsatz in Druckköpfen, Tinten, Software etc.

Zu den OEM-Partnern von Memjet zählen Afinia, Colordyne, Trojanlabel, VIPColor und viele andere. Jeder Partner verwendet einen anderen Marken- und Modellnamen (siehe uckerÜbersicht Digital-InkJetdrc). Da alle mit Memjet ausgestatteten Drucker das gleiche Druckkopf- und Tintensystem verwenden, ist die Erstellung von geeigneten Etikettsubstraten relativ einfach für uns: Ein Material eignet sich für alle Modelle.

 

8. Kann ich für farbstoff- und pigmentbasierte Tinte das gleiche Substrat verwenden?

Dies hängt vom Modell und der Anwendung ab. Auf der Seite Papier- und Folienprodukte für wasserbasierte Tintenstrahldrucker von Avery Dennison finden Sie unsere detaillierten Produktempfehlungen. 

 

9. Kann ich für HP Indigo, Xeikon, UV- und wasserbasierte Tintenstrahldrucker das gleiche Substrat verwenden?

Nein. Jede Plattform verfügt über ein spezielles Portfolio (auf der Seite Produktsortiment Digitaldruck finden Sie weitere Informationen):

  • Der Flüssigtonerprozess für HP Indigo erfordert eine spezielle Drucklackierung, um zwischen der Tinte und der Substratoberfläche eine chemische Bindung zu erreichen. 
  • Die Trockentoner von Xeikon haften auf den meisten Etikettmaterialien. Weitere Oberflächenmodifikationen oder -beschichtungen sind nicht notwendig. 
  • Für UV-Tintenstrahldrucke empfehlen wir die mit unserem Drucklack TC7007 drucklackierten Folien. Für beste Resultate auf seidenmatten und hochglänzenden Papieren empfehlen wir eine vorherige Grundierung.

Beachten Sie, dass die wasserbasierte Tintenstrahl-Technologie einen großen Bereich von Druckplattformen abdeckt. Und sowohl Papier- als auch Foliensubstrate benötigen eine wasserabsorbierende Drucklackierung, um Tinte gut aufnehmen zu können. Sehen Sie sich unsere ausführlichen Produktempfehlungen auf der Seite Papier- und Folienprodukte von Avery Dennison für wasserbasierte InkJetdrucker an.

 

10. Sind Produkte für den wasserbasierten InkJet-Druck  aus der Region Asien-Pazifik/USA auch in Europa erhältlich?

Avery Dennison bietet regionale Produktportfolios für Europa, Nordamerika und Asien/Pazifik. Exakt dieselben Produkte lassen sich regionenübergreifend nur schwer finden. Weitere Informationen finden Sie in der Tabelle unserer Produkte mit ähnlichen Obermaterialien und Leistungsmerkmalen.

 

Avery Dennison water-based inkjet products by region

66.1 KB (pdf)

Digital Inkjet Printers Overview

80.9 KB (pdf)