Close
Loading the player ...
Mehr über Clear Intent™

Neues ClearIntent™ Portfolio von Avery Dennison bietet viele nachhaltige losungen

Um ihre ehrgeizigen Nachhaltigkeitsziele für 2025 zu erreichen, entwickelten Avery Dennison Label and Packaging Materials ein neues Portfolio, das den Kunden umweltfreundliche Produkte anbietet.

Für Xander van der Vlies, Direktor für Nachhaltigkeit von Avery Dennison Europa, geht es im ClearIntent™ Portfolio immer auch um eine enge Zusammenarbeit mit Etikettenverarbeitern und Markeninhabern. Dank der großen Produktauswahl können sie ihre gesetzten Ziele für umweltfreundliche Verpackungen wahrmachen: „Avery Dennison entwickelt immer mehr Materialien, die einen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten. Daher macht es Sinn, sie alle zu einem Portfolio zusammenzufassen. Etikettenverarbeiter können jetzt guten Gewissens Materialien anbieten, die den Wünschen der Kunden nach Umweltschutz entsprechen, denn alle Produkte im ClearIntent Portfolio erfüllen die relevanten Kriterien. Die verfügbaren Materialien sind für verschiedenste Anwendungen geeignet. Damit gibt ClearIntent den Etikettenverarbeitern die Gelegenheit, häufiger eine Entscheidung im Sinne der Umwelt zu treffen.”

„Alle Materialien, die den Etikettenverarbeitern eine nachhaltige Alternative bieten, müssen mindestens eine der drei Hauptbedingungen in punkto Nachhaltigkeit erfüllen, um ins Portfolio aufgenommen zu werden”, fügt Luuk Zonneveld, Produktmanager Nachhaltigkeit, hinzu.

Das erste Kriterium wäre das verantwortliche Bewirtschaften der Rohstoffquellen: Von unabhängigen Dritten wird geprüft und bestätigt, dass ein erheblicher Anteil der Produktinhaltsstoffe aus nachhaltig bewirtschafteten Quellen stammt. Das zweite Kriterium: Für das Produkt werden weniger Materialien verwendet. Das Etikett bietet dieselbe oder eine überlegene Performance bei gleichzeitig weniger verbrauchten Ressourcen. Das dritte Kriterium bezieht sich auf das Recycling: Das angebotene Etikettenmaterial muss entweder selber recyclebar sein oder aus Recyclingmaterialien bestehen, oder es ermöglicht bzw. verbessert die Recyclingfähigkeit des Behälters bzw. der Verpackung auf der es haftet.

Herr Zonneveld weist darauf hin, dass auch viele aktuelle Produktinnovationen im ClearIntent-Portfolio aufgenommen wurden: „Bei uns steht in der Forschung und Entwicklung der Faktor Nachhaltigkeit grundsätzlich im Fokus. Darum sorgen viele dieser Produkte nicht nur für ein Plus an Nachhaltigkeit, sondern liefern Etikettenverarbeitern, die nach neuen Geschäftsgelegenheiten suchen, auch ein Argument für ihren Betrieb. Die ClearCut™-Klebstofftechnologie in Kombination mit einem FSC-Liner ist ein Beispiel für mehr Nachhaltigkeit, ohne dass der Kunde in puncto Performance oder Produktivität Kompromisse eingehen muss. Wir haben mehr als 1100 FSC-zertifizierte Etiketten-Produktkombinationen, die sich im Preis nicht von konventionellen Produkten unterscheiden und überdies die gleiche Performance bieten. Unsere Bio-PE-Folie wird aus einem pflanzenbasierten Basismaterial gewonnen, dabei kommen also keine knapper werdenden fossilen Brennstoffe zum Einsatz. Somit vermeidet diese ökologische Lösung jegliche Verschmutzung der Umwelt, die mit der Gewinnung von fossilen Ressourcen einhergeht. Zu den Recycling-Optionen gehören auch Obermaterialien, die zu 100 % aus Recyclingpapier gemacht sind. Sie überzeugen durch eine optimierte GreenPrint™-Performance gegenüber ähnlichen Papierobermaterialien aus nicht recycleten Fasern.* Und so gibt es für fast jede erdenkliche Anwendung eine umweltschonende Alternative.”

 

Weitere Informationen unter