Close
Loading the player ...
Lesen sie das Whitepaper zu den Ablösbaren Etiketten Für den Einzelhandel
Close
Loading the player ...
Laden sie die Produktübersicht , Ablôsbare etiketten Für den Einzelhandel‘ Herunter

Ihre Chance auf Wachstum: Ablösbare Etiketten für den Einzelhandel

pr-removable-lables-survey-700x220

Fast jeder von uns hat es schon erlebt: Man hat einen schönen Artikel gekauft, packt ihn zu Hause aus... aber das Verkaufsschild lässt sich nur schwer oder unbefriedigend entfernen. In einer aktuellen US-Studie von Avery Dennison, bei der über 800 Verbraucher befragt wurden, gaben 8 von 10 Personen an, dass sie sich im letzten Jahr mindestens einmal über ein schwer ablösbares Etikett geärgert haben*, Auf Produkten für die Küche befinden sich solche Schilder offensichtlich am häufigsten. Mehr als die Hälfte gibt an, dass auf dem Artikel Klebstoffrückstände verbleiben und vier Fünftel sagen, sie hätten sich beim Abkratzen des Etiketts sehr geärgert.

Die Kundenbindung kann durch ein Etikett im Einzelhandel geschwächt werden, wenn es kaum bzw. erst nach längerem 'Herumpulen' abgelöst werden kann oder wenn Flecken auf dem gekauften Artikel verbleiben. Auch kann es vorkommen, dass Produkte aus diesem Grund zurückgegeben werden. Und doch sind sich viele Markeninhaber der Bedeutung eines geeigneten ablösbaren Etikettenmaterials nicht bewusst. Sie wählen die falschen Materialkombinationen für ablösbare Etiketten oder entscheiden sich sogar für ein permanent haftendes Material. Etikettenverarbeiter kämpfen also an zwei Fronten: Einerseits müssen sie beim Kunden ein Bewusstsein für das Problem schaffen und ihnen den Bedarf für ein geeignetes Material verdeutlichen und zweitens müssen sie die jeweils passenden ablösbaren Materialien finden.

Wann sollte man sich für ablösbare Etiketten entscheiden?
Ablösbare, nicht-permanent haftende Etiketten bieten Datenverfolgung, Preisinformationen, Produktidentifizierung oder Aktionsinformationen. Wenn diese Informationen nicht länger benötigt werden, müssen sie einfach entfernt werden können. Anwendungsbereiche sind zum Beispiel Werbeaktionen/Einzelhandel (Preisauszeichnung, Magazine und Bücher), Fensterschilder sowie Etiketten in Auktionshäusern und Behörden.

Die Auswahl des passenden Materials für ablösbare Etiketten
Die geeignete Lösung für ablösbare Etiketten kann im Grunde sehr leicht und präzise bestimmt werden. Dazu sollte man methodisch vorgehen, korrekte Informationen vorliegen haben und alle wichtigen Faktoren berücksichtigen. Zu beachten sind folgende Aspekte:

  • - Das Material des Substrats: Ist es z. B. Edelstahl, Glas, Keramik, Holz, HDPE, Polypropylen oder Polyester? 
  • - Das Produkt, auf den es geklebt wird: Ist es glatt, gewölbt, texturiert, geriffelt, lackiert oder geölt? 
  • - Das Obermaterial des Etiketts: Sollte es Papier oder Folie sein? 
  • - Etikettenformat 
  • - Wie zerbrechlich ist der Artikel? 
  • - Haltbarkeitsanforderungen 
  • - Umweltschutzbelange

Wird einer dieser Faktoren nicht, unzureichend oder falsch berücksichtigt, kann es Probleme geben: zerrissenes Papierobermaterial, Verfärbungen unter dem Schild (ein heller Bereich auf dem Artikel); Klebstoffrückstände oder der 'Schmetterlingseffekt' (die Etikettenränder lösen sich ab).

Avery Dennison berät Etikettenverarbeiter bzw. Markeninhaber und findet mit ihnen zusammen die passend Lösung für die jeweilige Anwendung. Solch enge technische Kooperationen machen durchaus Sinn, denn relativ geringe Abweichungen können einen großen Unterschied bewirken (was das letzte Mal funktioniert hat, muss im aktuellen Fall vielleicht angepasst werden, es sei denn, alle Faktoren bleiben exakt gleich).

Mit dem größten Portfolio an ablösbaren Materialien in der Branche kann Avery Dennison auch die schwierigsten Anforderungen in Bezug auf ablösbare Etiketten erfüllen - einschließlich Premiumpapiere, Folien und Thermodirektpapiere. Da wir auf Nachhaltigkeit setzen, bieten wir auch FSC®-zertifizierte und Recycling-Materialien an.

"As consumers, almost all of us have experienced frustration at some point when trying to remove a label from a new purchase. We believe that removable labels are an area where label converters can really make a difference, not only by enhancing the brand image of their customers, but all the way down to individual consumer experiences. We are committed to giving the detailed technical support needed to select the right label with confidence. Most converters need assistance with some removable label applications, and we are here to help with material selection.” Carolina Svensson, Product Manager Removable Labels Avery Dennison EMEA

*On February 16, 2017, Ipsos fielded five questions for Avery Dennison in its daily eNation Omnibus to 1,000 adults across the U.S. A total of 819 participants qualified to answer these questions.